digitalista - Heiko Schweizer

Ehrung:

Ich bin für den hr-Videopreis nominiert!

Mit einem Film, den ich für Bubbles erstellt habe, bin ich in der Kategorie "Gestaltung" beim internen hr-Filmpreis 2019 nominiert. Heute abend geht's über den roten Teppich. Ich hoffe nur, ich muß keine Reden halten. Naja... und bei meinem Glück gewinne ich sowieso nix. Später mehr... 

Um diesen(YouTube) Film von Bubbles geht es.

Internet:

Ein Herz für Kinder

Seit Anfang des Jahres bin ich, neben anderen Projekten für's Fernsehen, auch für das Seelenheil unserer Kinder unterwegs. Im hr/funk-Youtubekanal "Bubbles" nehme ich mich bildlich der Sorgen und Nöten unserere Rentengaranten an. 

Bubbles auf Youtube

Unterhaltung:

Schluss jetzt!

Wer hätte im Mai gedacht, daß das Jahr JETZT schon wieder um ist?!

Nachdem der Sommer für mich ziemlich ruhig verlaufen ist, gab es ab September wieder ordentlich zu tun. Der größte Brocken dabei war nach dem Piloten vom Mai eine ganze Pilotstaffel von

Strassenspass

Das sind drei 30-Minüter mit versteckter Kamera mit von drei Autoren konzipierte Pranks, die von drei Teams in 'zig hessischen Orten gedrehten ca. 300 Stunden Rohmaterial mit unzähligen veräppelten Leuten in mehr als 40 kurzen Filmen, die von mehr oder minder EINEM Cutter geschnitten und in Form gebracht werden mussten: nämlich von mir!

Mirja Regensburg und Tobias Kämmerer waren die Lockvögel. Also ehrlich: wenn Mirja die Leute mit völlig schräger Strassenmusik erfreut oder Tobi die hessisch-bayrische Grenze dicht macht, bleibt kein Auge trocken...

Sendetermine
Folge 1 - 02.1.2018
Folge 2 - 09.1.2018
Folge 3 - 16.1.2018

Und hier der Link zur hr-Seite der Sendung:

 

Strassenspass

 

***

Sport:

hr "Hennis Eintracht EKG"

Immer wieder Montags...

Also eigentlich geht mir Fußball direkt am A**** vorbeit. Das kann sich aber ändern, wenn Henni Nachtsheim von Badesalz seinen Senf zu den Spielen der Eintracht Frankfurt gibt.

Seit Jahresbeginn habe ich immer montags für die Hessenschau des hr Hennis Eintracht EKG bearbeitet. Morgens um 8 gings los und um 19.50 war Sendung. Viele Aftereffects-Blödeleien und viel Stress inklusive. Aber mit Felix, meinem Kollegen und den Sprüchen vom Henni war alles ein Genuß!

Also wenn mir jemand vor 'nem Jahr gesagt hätte, daß ich es bedauern würde, daß die Spielsaison zu ende ist, hätte ich gesagt: "Hä?!"

Das Eintracht EKG ist eigentlich ein Youtube-Projekt. Da könnt ihr alle "Mach"Werke nochmal ansehen.Hier der Link:

 

Hennis Eintracht EKG

 

***

Unterhaltung:

hr "Straßenspaß"

Gruselig! Stell dir eine Sendeanstalt nachts um 1 Uhr vor! Viele laaange Gänge, keine Menschenseele weit und breit, hunderte Zimmer, Büros und Schneideräume und du suchst die Videolounge...

So geschehen am letzten Tag der Bearbeitung von "Straßenspaß" für den hr. Das Projekt war anstrengend aber sehr spannend: klassische versteckte Kamera, Leute veräppeln und Schabernack treiben - sehr lustig! Der hr zeigt Mut und sollte gerne noch mutiger werden. Ich hab ein tolles Team kennen gelernt und bin dafür auch gerne mal nachts durch den hr "gespenstert"...

Achja, die beiden Moderatoren der Sendung und Spaßvögel Susanka Bersin und Tobias Kämmerer haben'S echt drauf denke ich... 8o)

 

Sendetermin: hr 30.05.2017 um 22.0 Uhr

 

Straßenspaß Webseite beim hr

***

Magazin:

ard PlusMinus - "Deutsche Bank"

Ein 15 Minuten PlusMinus Extra als SpinOff einer arte Doku. Geschnitten und farbkorrigiert bei HighD in Frankfurt...

Sendetermin: ard 16.05.2017 um 22.45 Uhr

 

***

Doku:

"Der Traum von Kurdistan"

Es ist geschaft: Die 90 Minuten Doku für Phoenix ist fertig! Sechs Wochen Schnitt mit Christian Gropper (GropperFilm) bei mapp, Farbkorrektur und Tonschnitt - das volle Program! Und das alles mit ca 80 Stunden Material aus dem Nordirak! Sehr interessant und mal wieder viel gelernt.

Sendetermin: 10.12.2016 um 22.30 Uhr auf Phoenix

Kinopremiere: 11.12.2016 um 17.30 Uhr im Rex in Darmstadt

 

***

Kino:

"Vorwärts immer"

Momentan bearbeite ich die Digital Daylies für diese turbulente "Dramödie". In den Hauptrollen sind Jörg Schüttauf als Erich Honecker, Hedi Kriegeskotte als Margot Honecker und Josefine Preuß als Anne zu sehen. Regie führt Franziska Meletzky und an der Kamera ist Bella Halben.

Produktion: Roxy Film

Nach Abschluß meiner Arbeit gibt's dann mehr zu erzählen...

Kinostart: 12.10.2017

***

Doku:

"Mythos Einstein"

Nachdem der Sommer ziemlich ruhig war, habe ich im September/Oktober an einer schönen arte-Doku über Albert Einstein mitarbeiten dürfen. Zusammen mit Wolfgang Würker, einem der beiden Autoren, war ich für den Schnitt verantwortlich und habe mich um die grafische Gestaltung gekümmert. Das Schöne an solchen Projekten ist, dass man sich gerade im Animations- und Grafikbereich mal so richtig "austoben" konnte. War stellenweise anstrengend, hat aber riesig Spaß gemacht - vor allem mit den beiden "Paolos" Sylvia Strasser und Wolfgang Würker.

Sendetermine:

So. 22.11.2015 um 22.05 Uhr auf arte

Trailer hier

Mo. 23.11.2015 um 20.15 Uhr und um 21.00 Uhr auf ZDFinfo 2 mal á 45 Minuten

Viel Spaß!

***

Trailer:

"Fußspuren in die Vergangenheit"

Für den Dokumentarfilm, der letztes Jahr auf arte lief, habe ich einen kleinen Trailer geschnitten.

Bitte hier bis zu "TV" spulen!


Wer diesen Film auf DVD erwerben möchte, muß sich momentan noch direkt bei Paolo Film melden.
http://www.paolo-film.de/

***

Die Story im Ersten:

"Supermacht EZB"

Für die beiden Autoren Stefan Jäger und Julia Klüssendorf habe ich in den vergangenen Tagen diese 45 Minuten-Doku geschnitten. Da der Sender so aktuell wie möglich bleiben wollte, fand der finale Schnitt relativ kurz vor dem Sendetermin statt. Da konnte es abends schon mal spät werden. Anstrengend, hat aber Spaß gemacht...

Sendetermin: ARD, Montag 16.3. um 22:45 Uhr

***

Unterhaltung/Show:

"hr: Quizmixer"

There’s No Business Like Show Business...

Am 14.12.2015 lief das große Finale moderiert von Ruth Moschner. Die drei Kandidaten, die für den guten Zweck gegeneinander antraten waren Jörg Bombach, Sven Lorig und Roberto Cappelluti. Zusammen mit zwei weiteren Cutter-Kollegen war ich am Schnitt der Finalsendung als auch der drei Qualifikations-Shows beteiligt. Alles "Just in time.."

***

Dailies:

"Alles Verbrecher - Leiche im Keller (AT)"

Zur Zeit betätige ich mich einmal mehr als Colorist und Dailies-Operator für die ard-Produktion "Alles Verbrecher". Die Lichtbestimmung für 24 Drehtage mit RedEpic 5K Material am Resolve ist schon ein ordentlicher Haufen Arbeit. Wer hätte das gedacht... 8o)

***

Premiere:

"Fußspuren in die Vergangenheit"

Eine große Premiere für unseren Film gab es am 27. August im Odeon Kino in Köln. Dank der großzügigen Genehmigung von arte für eine Vorabaufführung war mit 380 Leuten der große Saal des Kinos im schönen Severinsvirtel auch restlos ausverkauft. Nach spannenden 90 Minuten ging das Licht wieder an und Sylvia Strasser, die Autorin des Films, wurde auf die Bühne gerufen. "Aber nicht ohne mein Team!" waren ihre Worte und eh ich mich's versah, stand ich mit den anderen Teammitgliedern und den beiden Wissenschaftlern auf der Bühne, mitten im grellen Scheinwerferlicht! Eine völlig neue Erfahrung für einen finsteren Kerl wie mich! 8o)

Team

Von links nach rechts: Prof. Dr. Gerd-Christian Weniger, Sylvia Strasser (Autorin), Heiko Schweizer (Schnitt und Animation), Mark Falk (Kamera), Wolfgang Würker (Schnitt), Dr. Tilman Lenssen-Erz (Uni Köln) und Dr. Andreas Pastoors (Neanderthal Museum Mettmann)

Moderiert vom Direktor des Neanderthalmuseums in Mettmann Herrn Prof. Dr. Gerd-Christian Weniger mußten sich dann die Wissenschaftler und wir den Fragen des Publikums stellen. Das Publikum war sehr interessiert und wohl zum Teil auch "vom Fach", wie man sagen würde. Nach der "gefühlten" Frage-Stunde gab es im Foyer noch lecker Kölsch und weitere angeregte Gespräche.

Einziger Wermutstropfen dieses schönen Abends: in der Weltstadt Köln bekommt man nach 23 Uhr wohl kein warmes Essen mehr. Lediglich ein mitleidiger Italiener hatte noch etwas Pizza im Ofen...

Am 06. September um 20.15 Uhr lief dann "Fußspuren in die Vergangenheit auf arte und hatte in Deutschland 301.000 und in Frankreich 443.000 Zuschauer. Super, oder?

***

Von März bis Mai habe ich für Sylvia Strasser (Paolo-Film Frankfurt), einer sehr erfahrenen Dokumentarfilmerin, eine wunderbare arte-Doku schneiden und bearbeiten dürfen:

"Fußspuren in die Vergangenheit"

Jeder kennt die Höhlenmalereien, die uns unsere Vorfahren aus der Eiszeit besonders in den Pyrenäen hinterlassen haben. Großartigen Darstellungen von Wildpferden, Wisenten und Höhlenbären beflügeln die Phantasie der Touristen, die sich doch meist nur die Reproduktionen in den Museen vor Ort ansehen können. Der Blick schweift die Höhlenwände und -decken entlang und diese Jagdszenen scheinen lebendig zu werden. Eine viel realere und lebendigere Hinterlassenschaft jener Menschen, mit denen das künstlerische und spirituelle Wesen der Menschheit erwacht ist, wird dabei oft übersehen: die Abdrücke ihrer nackten Füße im Boden der Höhle. Ein winziger, ein flüchtiger Moment menschlichen Lebens, festgehalten im Lehm, konserviert für zehntausende von Jahren. Auch heute noch gibt es einige wenige Völker auf der Erde, die in einer solchen Spuren mehr als nur fünf Zehen erkennen. Die San, ein Volk von Buschleuten und Fährtenlesern aus der afrikanischen Kalahariwüste ist eines davon. Zusammen mit deutschen Archäologen haben diese Menschen, die noch nie in ihrem Leben Schnee gesehen oder die vollständige Schwärze einer Höhle gespürt haben, diese Spuren gelesen. Und plötzlich wird ein Augenblick, der seit 20 000 Jahren vergangen ist, lebendig...

Einen kleinen, selbstproduzierten Vorgeschmack (Link) liefert die Universität Köln auf ihrem YouTube-Kanal. Den kompletten 90-Minüter gibt es vorraussichtlich am 06. September um 20.15 Uhr auf arte.

***

Das Jahr geht dem Ende entgegen und ich habe endlich mal ein paar Tage frei. Eine gute Gelegenheit, mal allen Freunden und Bekannten, Kunden und Kollegen ein "Dankeschön" für ein recht schönes 2013 zu sagen.

Die Dailies für "Männerhort" waren ein interessanter Job. Zusätzlich dazu habe ich für dieses Projekt ein paar "Vorab"-Trailer machen dürfen, die z.B. auf der Frankfurter Filmgala liefen und ein sehr positives Echo nach sich zogen. Mal sehen, wenn der Film 2014 im Kino läuft, kann ich vieleicht auch ein paar Arbeitsproben daraus hier zeigen.

(Edit Mai 2014) Ich möchte noch darauf hinweisen, daß ich mit dem z.B. auf Moviepilot.de zu sehenden Trailer nichts zu tun habe.

Parallel dazu habe ich bei mapp Frankfurt einige Silvester-Trailer für das ZDF bearbeitet, die sich VFX-technisch durchaus sehen lassen können. Die gibt's dann nächstes Jahr hier zu sehen.

Ich wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

***

So, die Webseite läuft. Dann sollte ich hin und wieder auch ein paar Neuigkeiten eintragen. Also:

Momentan schwitze ich über den Digital Dailies für den Kinofilm "Männerhort" mit C.M.Herbst, Elyas M’Barek, Detlev Buck und Lisa Maria Potthoff. Regie: Franziska Meyer Price

Außerdem - am 07.10.2013 um 23.30 Uhr läuft im Ersten eine Doku, für die ich 'ne Menge 2D- & 3D-Animationen gemacht habe. "Nazis im BND - Neuer Dienst und alte Kameraden". Schaut's euch an, dann wißt ihr auch, was davon zu halten ist, wenn gesagt wird: "Aus der deutschen Chemie wird in Syrien Zahnpasta gemacht." Beispiele dieser Animationen könnt ihr in meinem letzten Showreel sehen.

So, nachdem mein geliebtes Adobe GoLive nicht mehr auf Windows7 funktioniert und ich auch sonst keinen tauglichen WYSIWYG-Editor auftreiben konnte, habe ich mich entschlossen, den Moden der Zeit zu folgen und meine Internetseite auf ein modernes Contenmanagementsystem - kurz CMS - umzustellen. Ausserdem habt ihr ja mittlerweile mindestens einen HD-Bildschirm, auf denen meine 800-Pixel-Seite doch reichlich winzig ist. Also ab jetzt:

alles GROSS und noch viel BUNTER!

Tatkräftige Unterstützung habe ich dabei von Leif Braun (kreadea webdesign) bekommen. Nochmals vielen Dank, Leif! Jetzt ist es mir hoffentlich möglich, meinen nichtzahlenden drei Besuchern im Jahr doch vieleicht regelmässige Updates meiner Tätigkeiten in Film & Fernsehen zukommen zu lassen.

Also, mal sehen...

Entscheidungshilfe für Politiker:
"Strahlende Energie - Deutschland und das Atomrisiko"
Im Mai hatte ich die Ehre, einen kleinen Beitrag für das Ende des Atom-Irrsinns beizusteuern. Klaus Bednarz, der bekannte Monitor-Reporter meldete sich aus dem Ruhestand zurück, um unseren Politikern beim Atomausstieg zu helfen. Auf seine unnachahmliche Art und Weise moderiert er ARD-Dokumentationen der letzten 25 Jahre, die die Machenschaften der Atomlobby schon damals aufdeckten und die vor den Gefahren warnten. Eine DVD davon bekam jeder Politiker in Berlin in die Hand gedrückt und vieleicht schafft es diese Doku ja auch noch in's Fernsehen - eine Kochsendung weniger, wen stört das schon...
Vielen dank an C.M. Fröhder und Jo Faulstich das ich mithelfen durfte!

Geschafft! 10 Wochen Schnitt und Onlinebearbeitung für
"Die beliebtesten Volksschauspieler der Deutschen!"
liegen hinter mir. 25 Filmchen über 25 bekannte Schauspieler, bei denen mancher sagen wird: "Ach, das war doch der...". Über 300 Originalbänder wurden gesichtet, mehr als 50 Interviews wurden geführt und einige kleine VFXe gab es auch zu basteln.
Erstsendung ist am 17. März um 20 Uhr 15 im Ersten!
Viel Spass!

Ein ganzes Jahr ohne "news" - tja, sowas soll vorkommen ;o). 2010 war recht erfolgreiches für mich, konnte ich mich doch in einigen Sparten als "freier Cutter" recht gut etablieren. Das vergangene Jahr war das Jahr der Ratingshows: an insgesammt 3 großen Shows für den ö.-r. Rundfunk habe ich mitgearbeitet. Ein besonderes Schmanker'l war dabei die Weihnachtssendung der ARD, die am 23. und 24. 12. 2010 zur besten Sendezeit lief. Ich war einer von mehreren Cuttern und habe einige schöne VFX beigesteuert. Zu bewundern im Portfolio...

Der "Testbetrieb" ist soweit abgeschlossen und alle Systeme funktionieren einwandfrei ;o)
Im April habe ich noch einige meiner Arbeiten in den Bereich "portfolio" geladen. Darunter sind auch einige freie Arbeiten, wie zum Beispiel ein inszeniertes Hörbuch und einige Musikvideos, an denen ich mitwirken durfte.
Viel Spass also beim "Stöbern"! 8o)

Im Moment bin ich mit der Umgestaltung meiner Webseite beschäftigt. Noch ist nicht alles im entsprechenden Maße programmiert, gebastelt und hochgeladen, aber schon in Kürze wird es hier einiges über mich und meine Arbeiten zu sehen geben. Diese Internetseite befindet sich sozusagen noch im "Testbetrieb"... 8o)